DAS FEST DER „NOSSA SENHORA DO MONTE”

Das Volksfest der „Nossa Senhora do Monte“ geht auf die Anfangsjahre der Besiedlung der Insel zurück und ist zweifellos das größte und meistbesuchte christliche Volksfest auf Madeira. 

Das Fest beginnt am 14. August. An diesem Tag wird der Abend von Ausgelassenheit beherrscht. Es ist die große verrückte Nacht. Tausende von Personen verteilen sich im Zentrum der Gemeinde, wo es an nichts fehlt, von den traditionellen „Spießen” mit Rindfleisch, bis zu den regionalen Getränken der Insel, die zu einem Volksfest wie diesem gehören. Während der ganzen Nacht wird gesungen und getanzt, sowohl ganz moderne als auch traditionelle Rhythmen. 

Am nächsten Tag, dem 15. August, ist der Tag des „Santo de Guarda” (Schutzheiliger). Nach der Messe begleitet eine große Anzahl von Gläubigen die Prozession, die durch einen Teil der Gemeinde verläuft.